Archiv

mickys birthday klappe, die2.

so... die gäste sin weg... haben eben schön pantomime gespielt... wie soll man denn bitteschön aggregatzustandsänderung darstellen??? lol... naja... schafhirte war au geil... oder schwul... wie soll man schwul ohne worte erklären... vielleicht hätte ich ihr schmidti beschrieben sollen

 

aber das geilste war ja... micky eben... sie sollte domina erklären, un ums zu erklären zeigt se auf mich... toll oder hab das jetzt schon von fünf leuten zu hören bekommen... von mr. müller, meinem ex und dem größten säufer den ich kenn*lol*, von Chris, dem unübertroffenen Mr. Universe und von Martin, dem sexiest man alive... yeah... jetz noch von anna und von jana, meiner süßen... ganz toll...

 

nagut... dann muss es wohl stimmen... 
... schlaf jetz bei mick... uns is langweilig... schreibt ma nen paar kommis ins gb... bitte, bitte... dankschön.... achja.,.. michi-schatz, anna und ich lieben dich...

 schöne nacht noch... oder wie mein freund hohlbein es nennen würde... carpe noctem...^^ naja gut... träumen wahrscheinlich von unserm geilen dunkellilalederhanni... soviel zur domina..

 

ich schreib vielleicht später nochma... aber wenn ihr das hier lest schreibt einfach ma was... bitte... so... nochmal... schöne nacht noch

eure HeXe 

3.2.07 23:15, kommentieren

Vom Glück

Das Glück liegt nicht in der Größe,

sonst wären Wolkenkratzer glücklich.                                                      

Das Glück liegt nicht in der Macht, 

sonst wären Konzerne das Paradies.   

Das Glück liegt nicht in der Vollkommenheit,  

sonst würden Computer lächeln.

 

Das Glück liegt im Schauen des kleinen Käfers

auf der Wiese hinter dem Wolkenkratzer,

die der Konzern noch nicht gekauft, 

und der Computer noch nicht erfasst hat.         

            

 

13.2.07 18:20, kommentieren

Fliegen...  

                                                                  für ein paar Stunden zwischen Himmel und Erde

Und darüberhinaus... Träumen, Träumen, Träumen

Das ist das Glück, das wir hoffen dürfen...

über jede Hoffnung hinaus...

13.2.07 18:24, kommentieren

Ein Vogel, der am Boden bleibt,  

vergisst den Klang der Freiheit. 

Ein Mensch, der nicht zu lieben wagt,

vergisst, dass er schweben, tanzen, flíegen könnte...

                                

13.2.07 18:27, kommentieren

Unsere Träume sind es, die uns dazu bringen unsere Flügel auszubreiten. Doch es ist die Liebe, die uns die Kraft schenkt, zu fliegen...

21.2.07 20:59, kommentieren